Steuernews

Blitzlicht - August 2015

ab dem 1. Oktober 2015 können Arbeitnehmer den Antrag auf Bildung eines Freibetrags (Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren) für einen Zeitraum
von längstens zwei Kalenderjahren mit Wirkung ab dem 1. Januar 2016 bei ihrem Wohnsitzfinanzamt stellen.
Für einen Verlustvortrag gilt in den Fällen, in denen ein Steuerzahler nicht zur Abgabe von Steuererklärungen verpflichtet ist (sog. Antragsveranlagung),
in Summe eine Verjährungsfrist von sieben Jahren. Festgestellte Verlustvorträge können dann mit späteren positiven Einkünften steuermindernd
verrechnet werden.


Kunden Information:

 

Unsere neue Anschrift:

Bamberger Str. 2 
97483 Eltmann


 

 

"zukunft im heute gestalten"

Jeder, ob kleiner oder mittelständischer Unternehmer, Selbstständiger, Freiberufler oder Privatperson, muss sich heute vielen Herausforderungen gleichzeitig stellen.

 

Nicht nur die (Steuer-)Gesetzgebung ändert sich regelmäßig, auch das Marktumfeld ist schwieriger geworden.

Daher gilt es umso mehr, die Zahlen im Blick zu haben und gleichzeitig flexibel auf Ereignisse jeglicher Art, ob rechtlich oder wirtschaftlich, zu reagieren.

 

Dabei dürfen Steuern nicht isoliert betrachtet werden, sondern vernetzt mit allen wichtigen Einflussfaktoren aus Steuerrecht, Finanz- und Betriebswirtschaft.

 

  

 

 

 "unsere kanzlei stellt sich vor"




Wir arbeiten mit Datev. Mehr Infos "hier".